exempla

Ursula Jetter

ursula jetter

Lyrik, Prosa, Essay,
Herausgeberin der Literaturzeitschrift exempla

Geb. am 1.2.1940 in Bruchsal. Schriftstellerin und Therapeutin in der Psychatrie, Dozentin für Musiktherapie, Gesprächs- und Psychodramatherapeutin a.D. Mitlgied im VS, Internationaler P.E.N., Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik Leipzig, Künstlergilde, Gedok Stuttgart, Schreibende Frauen Baden-Württemberg.

Diverse Auszeichnungen, z.B. Scheffelpreis 1959/60, Förderung des Förderkreises Baden-Württemberg 1999, Preis der Internat. P.E.N. 2001

Jetter: “Als Leiterin der „exempla”-Werkstatt ist es mir ein Bedürfnis, allen, die sich zum Schreiben berufen fühlen oder schon als Autor/in schreiben, einen geschützten Raum zu gegenseitigem Austausch zu bieten. Durch Anregung, Ermutigung und konstruktive Kritik kann das Handwerkliche am Schreiben weitgehend erlernt werden. Der Rest ist Begabung.”

Eva Ehrenfeld

evaehrenfeld

Lyrik, Prosa 

Studium an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
Aufbaustudium Kulturmanagement
Veröffentlichungen von Lyrik und Prosa, außerdem journalistische Arbeiten, Vorträge und Konzeption literarischer Veranstaltungen, Schreibseminare.
Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Verbands deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg.
In Lauffen ist sie tätig als Leiterin der Bücherei und stellvertrende Museumsleiterin des Museums im Klosterhof.

Lyrik: Neckar-Lesebuch, Silberburg-Verlag 1994
Italienisch-deutsche Anthologie zum Lyrik-Wettbewerb „Sannio“ 1995
Wandler Literaturzeitschrift, Nr. 25, 1999/2000
Exempla Literaturzeitschrift, Jg. 26, 2000
bis zur sanften behauptung der dunkelheit, Anthologie des Literarischen Vereins Heilbronn 2000 casus Nr 3, Kunst- und Kulturmagazin der Region Heilbronn

Stücke: Uraufführung „Regiswindis“, Lauffen a.N. 2005

Preis der Stadt Heilbronn beim Landeslyrik-Wettbewerb Baden-Württemberg 1999

VS Baden-Württemberg