Romane

Marc Bensch

Marc+Bensch
Foto: Tilo Schmidt
Kurzgeschichten, Romane

Jahrgang 1980, Stuttgarter, schreibt Kurzgeschichten und Romane. Geld verdient er als Journalist, seit seinem Studium der Politikwissenschaften, Geschichte und Psychologie in Würzburg faszinieren ihn gesellschaftspolitische und sozialpsychologische Themen, mit denen er sich in seinen literarischen Texten auseinandersetzt.
Die Schriftstellerei ist für ihn ein Berg, den er erklettern möchte, auch durch den Nebel, ohne Angst zu fallen. Er gewann im Herbst 2011 den Nachwuchswettbewerb „You want to read in Frankfurt“ des Netzwerks Junge Verlagsmenschen und erhielt Anfang 2012 ein Stipendium vom Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg. Erschienen sind bisher zwei Kurzgeschichten in Anthologien des Geest-Verlags und bei btb.

Daniel Oliver Bachmann

Daniel+Bachmann1

Drehbücher, Dokumentarfilme, Romane, Hörspiele

Geb. 1965 … “Ich wuchs in Schramberg im Schwarzwald auf, einem schönen Ort in einem tiefen Tal. Wenn ich als kleiner Pimpf aus dem Fenster sah, blickte ich auf hohe Berge, bewachsen mit dunklen Tannen. Ich fragte mich, was kommt hinter diesen Bergen. Irgendwann fand ich heraus: mehr Berge. Ich fragte mich, was kommt hinter denen, und so ging das weiter und weiter, bis irgendwann die Berge aufhörten, und neue Landschaften folgten. Die Fragerei hörte trotzdem nicht auf. Und für den Fall, dass es trotzdem mal nichts mehr zu fragen gibt, habe ich Plan B entwickelt. Plan B ist: Ich fange von vorne an. Doch so lange ich auf Menschen treffe wie Dr. Matheus Mutindi …”

Bachmann arbeitete als Creative Director in Werbeagenturen in Deutschland und England. Er hat zahlreiche internationale Auszeichnungen bekommen. Seit 2000 ist er freier Texter, Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur. Das ZDF sendete im Jahr 2005 den Spielfilm Der Ranger nach einer Idee von Bachmann. Dem folgten zahlreiche Dokumentar- und Wissenschaftsfilme fürs ZDF und 3sat. Der Roman Petting statt Pershing schafft es, uns auf ironische Weise mit den Mitteln des Schelmenromans in die Zeit der Stationierung von Pershing II-Raketen zurückzuversetzen. Ein Trip in die Abgründe der Friedensbewegung. Neben Drehbüchern für Filme und Dokumentarfilme scheibt Bachmann Erzählungen und Romane, darunter der Reiseromane: Die Wüstenapotheke, Abenteuer Kalahari, Abenteuer Amerika und andereSeit 2011veröffentlicht Daniel Bachmann im Tübinger Silberburgverlag. Der Krimi Die Aussätzigen erschien im April, Schwarzwaldmädels im Juli. Daniel Bachmann lebt in Stuttgart, Oppenau, und einer Waldhütte bei Baden-Baden.

Internetseite

Martin von Arndt

martin+von+arndt

Romane, Musik

1968 geboren als Sohn ungarischer Eltern in Ludwigsburg.
Studium der Literatur-, Religionswissenschaft und Psychologie u.a. in Saarbrücken, Budapest und Würzburg. Promotion. Lebt als Schriftsteller, Musiker und Freier Dozent (Literatur-, Creative Writing-Seminare) unweit von Stuttgart und in Essen. Derzeit in acht Sprachen übersetzt.

Gründungsmitglied der Experimentalmusik-Formation Printed at Bismarck’s Death. Seit 1983 über 20 Publikationen auf LP/CD, Hörspiel- und Filmmusik für Produktionen des WDR und NDR, Theater- und Tanztheaterperformances im In- und europäischen Ausland. Daneben musikalische Seitenprojekte und Liveauftritte als Gastsaxophonist für zahlreiche Bands.

Lyrik-Übersetzungen aus dem Französischen, Englischen, Spanischen, Ungarischen. Lesereisen im In- und Ausland, zudem Schul-, Salon- und JVA-Lesungen.

Auszeichnungen u.a.:
2000: Limburg-Preis Bad Dürkheim, Förderpreis der Zeitung Die Rheinpfalz
2002, 2004, 2006, 2008: Arbeitsstipendien des Förderkreises deutscher Schriftsteller
2003: Stadtschreiber von Rottweil, Förderstipendium des Auswärtigen Amts
2007: Großes Landesliteraturstipendium Baden-Württemberg
2008: Teilnahme am Wettbewerb um den Ingeborg-Bachmann-Preis
2010: Thaddäus-Troll Preis

Internetseite

VS Baden-Württemberg